•  
  •  

Geschichte

Die Baugenossenschaft Alpenblick Zürich wurde 1945 von einer Gruppe um Hermann Greulich gegründet. Nachdem Kapital und Baugrund beschafft waren, wurde sofort mit den Bauarbeiten für die heutige sogenannte erste Bauetappe begonnen. Die Wohnungen waren Ende 1946 bezugsbereit und schnell vermietet.


Nachdem sich die Gelegenheit zur Erweiterung des Areals ergeben hatte, beschloss eine ausserordentliche Generalversammlung im Dezember 1949, das Land zu kaufen und die BAZ um die zweite Bauetappe zu erweitern. Bereits Ende 1950 waren die Häuser bereit und bald darauf auch bezogen.


1973 wurde mit der dritten Bauetappe ein weiterer Ausbau erreicht.


Im Jahr 2000 wurde der Aussenraum umgestaltet. Es entstand ein gemütlicher Grillplatz und ein grosser Spielplatz für die Kinder.


In den Jahren 2002 bis 2004 wurden die 2. und die 3. Bauetappe einer Aussenrenovation mit  Balkonvergrösserungen unterzogen.


Nach einem Jahr Bautätigkeit, wurde im 2007 der Neubau, mit grossen, familienfreundlichen Wohnungen, fertig gestellt. Mit der Umsetzung dieser 4. Bauetappe wurde der heutige Ausbaustand der Genossenschaft erreicht.